Bilder und Berichte

Jahreshauptversammlung 18.03.2016

Der Vorsitzende des Vorstandes begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder, stellte die Beschlussfähigkeit fest und eröffnete die Jahreshauptversammlung 2016.

 

Die Mitgliederversammlung gedachte unserer verstorbenen Mitglieder Frau Christine Fischer, Herrn Helmut Nickelsen und unserem Ehrenmitglied Herrn Josef Winkler.

 

Danach wurde die Tagesordnung abgearbeitet, die bis TOP 08 keine wesentlichen Überraschungen bot.

 

Die dann durchgeführten Wahlen erbrachten folgende Ergebnisse:

Zur Wahl stand die Funktion "Mitglied des Vorstandes - zuständig für das Rechnungswesen. Herr Alfred Dettenhöfer stellte sich erneut zur Wahl, es standen keine weiteren Bewerber zur Wahl. Herr Dettenhöfer wurde einstimmig gewählt. Er selbst enthielt sich der Stimme.

 

Die Funktion seines Stellvertreters nimmt in Zukunft Herr Oliver Langner ein, der seit letztem Jahr Mitglied unseres Vereins ist und einen Garten in unserer Anlage bewirtschaftet. Herr Langner ist Betriebswirt und der Umgang mit Zahlen ist ihm sehr vertraut.

 

An dieser Stelle danken wir Frau Bettina Dielmann für ihre bisherige Tätigkeit in dieser Funktion.

 

Herr Karlheinz Mosfeld, Mitglied im Kassenprüfungsausschuss, scheidet aus dem Ausschuss gem. Satzung nach drei Jahren aus. Vielen Dank für die Mitwirkung.

 

Als neues Mitglied des Kassenprüfungsausschusses wurde Herr Siegbert Ulrich gewählt.

 

Um die Belange der Gemeinschaftsarbeit kümmert sich in Zukunft Herr Slawomir Jakubiec.

 

Die bisherigen Regelungen der Gemeinschaftsarbeit wurden wie folgt verändert:

 

Die bisher 10 Arbeitsstunden im Jahr werden auf 15 Arbeitsstunden erhöht. Wesentliche Neuerung im gesamten Verfahren ist, dass die Mitwirkung bei Veranstaltungen, wie Servieren, Grill- oder Küchendienst oder Reinigungsarbeiten ab jetzt als Gemeinschaftsarbeit geleistet werden kann.

 

Die zugeteilten Pauschalprojekte werden weiterhin mit 10 Stunden bewertet. Die zusätzlichen 5 Stunden können bei Veranstaltungen oder Individualprojekten geleistet werden.

 

Der Stundensatz für nicht geleistete Stunden wurde von EUR 20,00 auf EUR 15,00 gesenkt.

 

Dieser Beschluss wurde mehrheitlich getroffen.

 

Bildergalerie